Dienstag, 22. September 2015

Google Speicherplatz wird knapp

Bei mir steht jetzt an, dass 10GB von meinem Speicher bei Google auslaufen werden. Die 10GB bekam ich damals durch die Nutzung von Quickoffice für eine begrenzte Zeit gutgeschrieben. Leider ist mein Speicher aktuell gnadenlos voll:

Also bleiben zwei Alternativen. Mehr Speicher buchen oder was freiräumen. Aufräumen schadet ja nie, so soll nichts unversucht bleiben.

Google Drive Speicher

Es gibt eine einfache Möglichkeit sich die größten Platzfresser in Google Drive anzeigen zu lassen:
So können erst mal mögliche große, nicht in der Cloud benötigte, Dateien aufgespürt werden um sie dann anderweitig irgendwo zu speichern. 
Tatsächlich ließ sich so bei mir schon einiges leerräumen.

Google Mail Speicher

Eine Ähnliche Funktion wie Google Drive bietet auch Google Mail. Ich bin zwar überhaupt nicht der Fan von Emaillöschen, da diese meist kaum ins Gewicht fallen, aber mal checken ob sich nicht irgendwo ein riesen Anhang eingenisstet hat, schadet sicher nicht:
So werden alle Emails aufgelistet welche mehr Platz als 20mb benötigen.
Das hat bei mir nur ein wenig gebracht.

Google Fotos

Ich hatte mich sehr gefreut als Google kürzlich verkündete, dass Fotos nun auch in großer Auflösung hochgeladen werden können, ohne dass diese berechnet werden. Leider scheint es als wurde dies nicht auf die schon vorhandenen Fotos angewandt und lässt sich wohl auch nicht per Knopfdruck einfach so realisieren. Will man sich diesen Speicher sparen so muss man die Bilder zunächst herunterladen, um sie dann wieder hochladen zu können. Beim Hochladen werden die Bilder dann ggf. etwas komprimiert, was aber nicht ins Gewicht fallen wird. Dafür hat man wieder alle Bilder immer auf allen Geräten zur Verfügung.
Zur Komprimierung der Bilder ist hier eine gute Darstellung: http://google-experts.de/2015/08/speicherplatzverwaltung-im-neuen-google-fotos/

Was bei diesem Vorgehen noch getestet werden muss ist was mit den von Google erstellten Kreationen geschieht. Zunächst würde ich raten alle Fotos runterzuladen und dann in einen anderen, neu erstellten Account hinein zu laden. So kann alles auf Mark und Nieren geprüft werden.

Zu Bedenken wäre auch, dass ihr ggf. Fotos in Blogs oder Webseiten eingebunden habt. Das ist bei mir vermutlich mit blogger.com der Fall. Löscht man alle Fotos dann werden diese natürlich auch nicht mehr eingebunden.

Alle Fotos aus Google Fotos herunterladen

So wie es scheint bietet Google eine einfache Möglichkeit alle Fotos gesamt über Google Takeout herunterzuladen: 
Eine Weitere Möglichkeit wäre aktuell über Google Drive gegeben: http://www.android-hilfe.de/thema/google-foto-speicherqualitaet-aendern.692663/#post-8946184

Alle Fotos Löschen

Nach dem Runterladen geht es natürlich an das Löschen der Bilder damit diese dann wieder reduziert hochgeladen werden können.

Und die Fotos wieder hochladen

Am einfachsten wird dies wohl mit der eigenen Google App für den Desktop PC gehen: https://photos.google.com/apps
Eine weitere Möglichkeit bietet Picasa. Die Google Backupapp erscheint für diesen Zweck und ggf. für die Masse praktischer. 
Es sei denn man lässt die originalen Bilder weiter auf dem lokalen Desktop PC bestehen und lädt von dort aus dann über Picasa hoch. So können die Bilder auch alle über Picasa bearbeitet werden.

Das könnte eine Lösung sein:


Vielleicht könnte man auch die Bilder über Google Drive herunterladen und dann über Autobackup wieder hochladen. Vielleicht wird so einfach nur alles überschrieben. Das wäre klasse.

Hier ist auch noch ein netter Hinweis:



Weitere Quelleninfos:

Es gibt wohl einfach keine wirklich gute Lösung: